Seminare 2018

NEU: Seminarreihe für junge Erwachsene (16-21 Jahre)

 


Freiwilliges Utopisches (Halb-) Jahr –
Eine Werkstatt für zukunftsfähiges Denken und Handeln in 6 Etappen

Oktober 2018 – Juni 2019, für junge Leute zwischen 16 und 21 Jahren
Auftaktwoche: 08.-12. Oktober 2018 (Herbstferien)

Wie kann eine sozial gerechte und ökologisch verträgliche Gesellschaft aussehen? Wie kann ein Veränderungsprozess dahin aussehen? Und wo können wir ihn wirksam mitgestalten? Das Freiwillige utopische Halbjahr ist DIE Gelegenheit für junge Leute (16-21 Jahre), sich neben der Schule, der Ausbildung, dem Studium oder während eines Freiwilligendienstes in einer festen Gruppe mit der großen Frage nach einer „zukunftsfähigen Gesellschaft“ zu beschäftigen. Im Zentrum stehen dabei eure Fragen und eure Themen und die gemeinsame Gestaltung eines spannenden und intensiven Seminars mit netten Leuten. Mehr…


 

Mehrtägige Seminare – offen für alle

 


Degrowth zur Einführung – Analyse, Alternativen, Empowerment

7.-11. September 2018 in der Oberlinspher Mühle b. Bromskirchen

Degrowth oder auch Postwachstum… Du hast den Ausdruck schon mal gehört, aber weißt nicht so richtig, was sich dahinter verbirgt?! Dich nervt, dass der Begriff so schwammig ist und willst endlich mehr Klarheit?! Du weißt, dass das Ganze mit einer gerechteren Form der Wirtschaft zu tun hat und fragst dich: Wie soll das denn gehen? Du willst ins Handeln kommen, suchst aber nach Menschen, die ähnliche Fragen beschäftigen wie dich? Dann komm zu unserem Einführungsseminar! Mehr…


Ackern für die Zukunft –
Lokale Landwirtschaft und globale Ernährungssouveränität

17.-22. September 2018 in Leipzig

Die Nahrungsmittelproduktion ist eine, wenn nicht unsere wesentlichste Lebensgrundlage, doch das derzeit vorherrschende Modell der industriellen Landwirtschaft ist zwar sehr produktiv, aber weder sozial noch ökologisch verträglich. Im Seminar beschäftigen wir uns einerseits intensiv mit diesen globalen Fragen, erkunden aber gleichzeitig Ansätze für eine Agrarwende und nehment sowohl zukunftsweisende Konzepte für die Landwirtschaft als Ganzes als auch konkrete Beispiele in und um Leipzig in den Blick. Mehr…

 


Keine Utopie ist auch keine Lösung –
Erzählungen als Werkzeug für Zukunftsgestaltung

2.-4. November 2018 in Leipzig

Wie sieht die Welt in 50 Jahren aus? Kaum einer glaubt noch, dass eine ganz anders organisierte, friedliche, gerechte und naturverträgliche Gesellschaft möglich ist. Doch ohne solche positiven Zukunftsbilder können wir uns auch nicht in ihre Richtung voran bewegen. Eine große Transformation braucht neue sinnstiftende Erzählungen, die alternative Gesellschaftsentwürfe darstellen. Im Seminar nutzen wir theatrale Erzähltechniken, performatives Spurenlesen und Street Art-Techniken, um Geschichten aus der Zukunft zu entwickeln und setzen uns mit bereits existierenden Zukunftsstudien und Utopien auseinander. Mehr…

 

Zum Jahresflyer.

 


Vergangene Veranstaltungen in diesem Bereich:

„Angst – Wachstum – Transformation“: Theaterwerkstatt zum Guten Leben
„Höher, schneller, weiter“: Draußenseminar in der sächsischen Schweiz
„Zeitwohlstand“: Theaterwerkstatt zu mentalen Infrastrukturen der Beschleunigung
„Wirtschaft neu denken – und anders machen“: Sommerwerkstatt für Jugendliche (2013-2015)
„Das tollere Ich“: Ein Performance-Workshop zum Thema Selbstoptimierung


Die Bildungsarbeit wird unterstützt durch
KFSNSBBMZ_DTP_CMYK_M_de

Gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt-Evangelischer Entwicklungsdienst