Seminar

Seminar
Degrowth zur Einführung – Analyse, Alternativen, Empowerment
07. – 11. September 2018

 

Degrowth oder auch Postwachstum…

Du hast den Ausdruck schon mal gehört, aber weißt nicht so richtig, was sich dahinter verbirgt?!
Dich nervt, dass der Begriff so schwammig ist und willst endlich mehr Klarheit?!
Du weißt, dass das Ganze mit einer gerechteren Form der Wirtschaft zu tun hat und fragst dich: Wie soll das denn gehen?
Du willst ins Handeln kommen, suchst aber nach Menschen, die ähnliche Fragen beschäftigen wie dich?

Dann komm zu unserem Einführungsseminar!

Das Konzept
Das Seminar ist als Einführung in die Debatte um Degrowth konzipiert. Dabei wollen wir aber einen besonderen Fokus auf deine Fragen, Bedürfnisse und Fähigkeiten legen. Deshalb stehen im Vorhinein nur einige Eckpunkte fest und wir reagieren auf die Dynamik vor Ort. Gesetzt ist aber:

Kritische Analyse
Jede Form der Veränderung sollte zunächst mit der Analyse des Bestehenden beginnen. Deshalb wollen wir die Grunddynamiken einer Wachstumsgesellschaft verstehen und uns beispielsweise folgenden Fragen widmen:

Was hat Wirtschaftswachstum mit sozialen und ökologischen Krisen zu tun?
Warum wird in diesem Kontext von sogenannten „imperialen Lebensweisen“ gesprochen und was verbirgt sich dahinter?
Warum sind „Green Economy“ und die „Entwicklung“ der Welt nicht die Lösungen, als die sie häufig angesehen werden?

Alternativen – solidarisch, demokratisch, ökologisch
Ohne klare Vorstellungen davon, wie unsere Wirtschaft und Gesellschaft auch anders organisiert sein könnten, kommen wir nicht. Deshalb erkunden wir, welche solidarischen Lebens- und Produktionsweisen es schon heute in der Praxis gibt. Den Schwerpunkt wollen wir mit euch zusammen legen:

Geht es Dir um die Zivilgesellschaft als Akteur des Wandels oder um politische Reformen?
Interessiert Du Dich für die kulturelle Ebene des Wandels und unsere verinnerlichten Denkmuster?
Oder suchst du Mitstreiter_innen für ein Projekt, in dem ihr neue Formen des Wirtschaftens ausprobieren könnt?

Empowerment
Für eine Transformation der Gesellschaft, braucht es auch eine Transformation der Personen, die diese Gesellschaft ausmachen. Deshalb soll dieses Seminar auch einen Raum bieten, in dem wir uns austauschen und gegenseitig stärken, in dem wir gemeinsam überlegen können, wo effektive Ansatzpunkte für Veränderungen sind und was unsere jeweilige Rolle dabei sein kann.

Welche psychischen und sozialen Ressourcen benötigen wir für eine Gesellschaft jenseits des Wachstums?
Welche Fähigkeiten sollten wir dafür unbedingt erlernen?
Und welche davon bringst du bereits mit und könntest sie eventuell an andere weiter vermitteln?

In allen Phasen des Seminars werden wir auf einen Mix aus Methoden zurückgreifen. Zum einen wollen wir uns mit eher wissensbasierten Ansätzen einigen Theorien annähern und diese diskutieren. Zum anderen setzen wir verstärkt auf direkte Erfahrungen, z.B. mit Theatertechniken zum Erforschen der Wachstumsgesellschaft, im Lernen mit und in der Natur (Wildnis- und Erlebnispädagogik) oder mit Methoden von der Ökophilosophin Joanna Macy, die uns stärken und uns solidarisch sein lassen. Der Rahmen der Oberlinspher Mühle im Naturschutzgebiet mit Sauna und See bietet uns dafür einen idealen Rahmen.

 

Facts
07.-11.09.2018, Tagungshaus Oberlinspher Mühle, 59969 Bromskirchen
Steht allen interessierten Menschen zwischen ca. 20 – 80+ Jahren offen
TN-Beitrag: nach Selbsteinschätzung: 80-140 Euro
Anmeldung bis 19.08.

Hier geht’s zur Anmeldung!

Kontakt: seminare [at] knoe.org